Erkältungen beim Kleinkind schonend aber wirksam vertreiben

erkaeltung_wirksam_vertreiben_02

Ist die Erkältung bereits im Anmarsch oder läuft bereits die Nase 

helfen folgende Tipps die Beschwerden zu lindern:

     kind_muetze

Was tun?

 

 

Luftfeuchtigkeit
Auf der Heizung oder am Bettrand feuchte Tücher aufhängen.
Diese können mit ein paar Tropfen Babix®-Inhalat N benetzt werden.
So kommt es zu einem Doppeleffekt: Feuchte Luft und lindernde ätherische Öle pflegen die Schleimhäute und lassen befreit durchatmen.

Viel Trinken
Um den hartnäckigen Schleim zu lösen bzw. zu verflüssigen sollte Ihr Kind viel trinken (stilles Wasser, Kräutertees aus Thymian und Salbei). Weiterhin bieten sich als leichte Mahlzeiten gemüsereiche Suppen an.
Die klassische Hühnerbrühe ist eine ideale Ergänzung für die Flüssigkeitszufuhr und unterstützt das Lösen des hartnäckigen Bronchialschleims.

Nährstoffreiche Ernähung und Lieblingsgerichte
Eine ausgewogene Ernährung nährstoffreiche, aber nicht belastende Ernährung ist wichtig, damit der Körper alle lebensnotwendigen Vitamine und Mineralstoffe zur Genesung zur Verfügung hat.
Suchen Sie leichte Lieblingsspeisen Ihres Kindes aus (z.B. Nudeln mit Tomatensoße, hier noch zusätzlich gekochtes Gemüse dazu).
Wenn Ihr Kind kein Gemüse oder Obst mag, ist auch ein Multivitaminsaft, ein Fruchtjogurt oder ein Smoothie eine wertvolle Ergänzung.

Vollbad mit ätherischen Badezusätzen
Ein Bad mit ätherischen Ölen entspannt und lässt gut ein- bzw. durchschlafen.

Mehrmals täglich Lüften
Raus mit der verbrauchten Luft – rein mit der frischen Brise. Wenigstens 2x täglich!

Kleine Spaziergänge
Auch bei Erkältung regelmäßig an die frische Luft gehen, dabei aber warm anziehen und Kopf, Hände und Nacken schützen.

Inhalation mit ätherischen Ölen
Täglich mehrfach Babix®-Inhalat N auf Schlafanzug, Halstuch oder Schmusetier auftragen. 
So werden die Atemwege wieder frei und Ihr Kind kann besser durchatmen und schlafen.

Bettruhe bei Fieber
Beschäftigung mit ruhigen Spielen, wie Puzzlen, Musik hören, Vorlesen, damit keine Langeweile aufkommt und der kleine Patient gerne das Bett hütet.

Gang zum Arzt
Dauert die Erkältung länger als eine Woche oder steigt das Fieber über 39°C, sollte umgehend der Kinderarzt aufgesucht werden.

 

© 2017 Mickan Arzneimittel