Wie man Erkältungen beim Kleinkind aus dem Weg geht

erkaeltung_aus_weg_gehen_01

Jeden Tag kann man etwas für die eigene Gesundheit und die der lieben Kleinen tun:

 

 

kind_bett

  
 

im Allgemeinen

 

 

Genug trinken

Befeuchtete Schleimhäute sind weniger anfällig, denn sie sind die Schutzbarriere gegen das Eindringen von Erregern. Nimmt Ihr Kind nicht von selbst ausreichende Trinkmengen zu sich, dann bieten Sie immer wieder Getränke an.
Eine Alternative könnten wasserhaltige Snacks wie Gurkenscheiben oder Melonen sein.

Frische Luft ins Kinderzimmer
Kinderzimmer regelmäßig lüften, mindestens 2-mal täglich: nach dem Aufstehen und vor dem Schlafengehen, Vermeiden Sie Durchzug.

Raumfeuchtigkeit erhöhen
Stellen Sie Luftbefeuchter auf, aber Vorsicht, in den Verdunstungsgeräten können sich Krankheitserreger ansammeln. Bitte reinigen Sie die Geräte und erneuern Sie das Wasser regelmäßig.
Alternativ stellen Sie Schalen mit Wasser oder hängen feuchte Tücher auf.

Der Temperatur angemessene Kleidung
Zwiebellook ist immer gut.

Ausreichend Schlaf – am besten um 18 °C
Am Besten sind regelmäßige Schlafphasen, damit sich Körper und Geist vom Erlebten und Gelernten erholen können.

Hals wärmen
Nackenwirbel vor Kälte, Zug oder Regen schützen (nach der chinesischen Medizin sind dort sensible „Windpunkte“). Kragen aufstellen, Schal oder Tuch umlegen oder draußen Mützen mit Nackenschutz aufsetzen.

Mütze an!
An kühlen Tagen den Kopf bedecken – 45 Prozent der Körperwärme geht über den ungeschützten Kopf verloren.

 

 

 nase_putzen

Ansteckungsgefahr senken

 

 

Regelmäßiges Händewaschen
Durch regelmäßiges Händewaschen wird die Keimzahl reduziert und damit das Ansteckungsrisiko gemindert.

Hygienetücher für Hände
Auch Einmaltücher mit desinfizierender Wirkung sind eine sinnvolle Ergänzung, wenn die Kleinen sich nicht dauernd die Hände waschen wollen.

Einmalverwendung von Papiertaschentüchern
Wenn Sie mehrere Kinder haben bzw. wenn auch bei Spielkameraden die Nase läuft gilt: für jedes Kind ein eigenes Taschentuch verwenden. Denn darin lauern die Keime auf Ihren Einsatz in neuen Schleimhäuten.

 

regenschirm

 
 

 Immunsystem stärken

 

Vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung

Basis für Gesundheit ist eine abwechslungsreiche Ernährung, reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Dann hat der Körper genügend „Baumaterial“, um beim ersten Angriff durch Erkältungsviren Abwehrstoffe zu bilden.
Bieten Sie Ihrem Kind neben gemüsereichen Hauptmalzeiten regelmäßig Obst an.
Stellen Sie als Nachmittagssnack im Kinderzimmer eine Schale mit klein geschnittenen Obststückchen auf.
So sichern Sie die Vitaminversorgung Ihres Kindes – nicht nur in der Erkältungszeit!

Bewegung
Regelmäßige Bewegung steigert die Immunabwehr. Animieren Sie Ihr Kind zu Sport und machen Sie mit.
Kurze Strecken grundsätzlich mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen, auf dem Spielplatz oder Bolzplatz toben.
Zu Hause dann auf trockene Kleidung achten.

An kalte Temperaturen gewöhnen
Regelmäßige Spaziergänge, auch bei kalten Temperaturen trainieren das Immunsystem und gewöhnen den Körper an Temperaturschwankungen von drinnen und draußen.
So lernt der Körper den Temperaturwechsel wegzustecken und auszugleichen.

 

© 2017 Mickan Arzneimittel