Wissenswertes über ätherische Öle

aetherische_oele_einstieg_01

Wirkung und Funktion ätherischer Öle

Ätherische Öle sind winzig kleine fettlösliche Substanzen, die bei Arzneimitteln über die Haut bzw. Schleimhaut vom Körper (in die Blutbahn) aufgenommen werden können. Auf diesem Weg beeinflussen sie den gesamten Organismus. In Wohlfühlprodukten entfalten sie demgegenüber ihre Wirkung durch ihren angenehmen Duft.

Sie sind flüchtig, das heißt, sie verdunsten rückstandslos bei Raumtemperatur.
Ein Grund dafür, weshalb ätherische Öle im Vergleich zu fetten Ölen keine Flecken hinterlassen.

Ätherische Öle kommen in bestimmten Pflanzen vor und haben dort verschiedene Funktionen: einerseits locken Sie Insekten an, damit die Befruchtung und die Arterhaltung gesichert wird, andererseits schützen sie die Pflanze vor Schädlingen, indem spezielle Pflanzenteile, die ätherische Öle enthalten, den Schädlichen nicht schmecken.

Typische ätherische Öle für den Einsatz bei Erkältungskrankheiten sind:

Menthol und Kampfer sind für Säuglinge und Kinder ungeeignet
und finden deshalb in Babix®– Inhalat N auch keine Verwendung!

menthol Eukalyptus
Das charakterische ätherische Öl der Eukalyptusblätter ist das Cineol. Es wirkt in Arzneimitteln entzündungshemmend, entkrampfend und stark schleimlösend und erleichtert das Abhusten der Bronchien. So wird das unbeschwerte Durchatmen wieder ermöglicht. Die Ausbreitung und Festsetzung der Erreger in den Atemwegen wird durch Cineol verhindert. Kopfschmerzen aufgrund entzündeter Nebenhöhlen werden durch den Kühlungseffekt des Eukalyptusöls gemildert.
Eukalyptusöl (Cineol) ist in Babix®– Inhalat N enthalten.

menthol Fichtennadel
Das Öl aus Fichtennadeln wirkt in Arzneimitteln schleimlösend, fördert das Abhusten und wirkt krampflösend im Bereich der Bronchien.
Fichtennadelöl ist in Babix® – Inhalat N enthalten.

menthol Rosmarin
Rosmarinöl wirkt in Arzneimitteln antibakteriell, entspannend, entzündungshemmend, krampflösend und durchblutungsfördernd, Eigenschaften, die zur Linderung von Erkältungsbeschwerden beitragen.

menthol Lavendel
Lavendel wirkt in Arzneimitteln beruhigend, krampflösend und hat sich bei Husten bewährt.
Auch erkältungsbedingte Kopfschmerzen werden durch das ätherische Öl des Lavendels gemildert.
Auf Kinder wirkt Lavendel beruhigend, sodass sie besser ein- und durchschlafen können.

 

menthol Thymian
Thymian wirkt in Arzneimitteln antibakteriell, beruhigend, entzündungshemmend, krampf- und schleimlösend sowie schweißtreibend. Durch seine antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekämpft Thymian Husten und Erkältungen. Die krampflösende Eigenschaft lindert Hustenbeschwerden.

menthol Kampfer
Bei äußerlicher Anwendung ist eine Bronchialsekret lösende und durchblutungsfördernde Wirkung feststellbar. Innerlich angewendet wirkt Kampfer kreislaufanregend und bronchialkrampflösend.
Die Wirkung ist flüchtig, da Kampfer relativ rasch über die Nieren im Harn ausgeschieden wird.
Das Bakterienwachstum auf den geschädigten Schleimhäuten wird verhindert. Weitere Wirkungen: löst den Schleim, befreit die Atemwege, kühlt und erfrischt, fördert das Abhusten von Hustensekret.
Bei geschädigter oder verletzter Haut bitte keine kampferhaltigen Präparate anwenden.
Achtung: Kampfer ist für Säuglinge und Kinder ungeeignet und findet deshalb in den Babix®– Inhalat N auch keine Verwendung!

menthol Menthol
Menthol ist das Öl der Pfefferminze und wirkt in Arzneimitteln sekret- und krampflösend.
Es erleichtert das Durchatmen, fördert die Durchblutung, kühlt und hat eine leicht desinfizierende Wirkung.
Achtung: Menthol ist für Säuglinge und Kinder ungeeignet und findet deshalb in Babix®– Inhalat N auch keine Verwendung!

 

© 2016 Mickan Arzneimittel